Akkukoffer mit 120 Sanyo RC 2000

Nachdem ich einige Erfahrungen mit Depronmodellen und LiPoly Akkus gemacht hatte, wollte ich einen 32 Zellen Pack ersetzen. Ich hatte mir einen 10S4P Pack Thunder Power gekauft und war damit so sehr zufrieden, dass ich meine 32er NC Packs verkaufen wollte. Leider wollte keiner in meinem Umfeld solch große Packs haben, so dass ich es bei e-bay versuchte, was ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt war. Deshalb kam ich auf die Idee, zum Laden statt einer Autobatterie einen dicken NC Akku zu basteln.

Akkukoffer zum Laden von anderen Akkus Zuerst habe ich meine 32er Packs zu 10er Packs umgebastelt und alle 10er dann zu einem 120 Zellen dicken 24Ah 12Volt Pack parallel verlötet. Ich hätte noch ein paar mehr gehabt, aber so war der Koffer schon voll.
Akkukoffer zum Laden von anderen Akkus Es hätte noch ein 10er mehr hineingepasst, aber der müsste dann ziemlich gequtscht werden, und man muss ja nicht übertreiben.
Von unten und rundherum ist der Pack mit etwas Schaumstoff fixiert.
Akkukoffer zum Laden von anderen Akkus Als nächstes habe ich eine Holzplatte eingepasst, die mit ein paar Schrauben von aussen mit dem Koffer verschraubt ist. Sie ist 8mm dick, damit die Schrauben genug Fleisch haben, denn der Pack hat durchaus ein ordentliches Gewicht.
Akkukoffer zum Laden von anderen Akkus Jetzt ist gerade noch genug Platz um mein Ladegerät in den Koffer zu integrieren. vom Akkupack führen 2 Kabel mit 4mm Goldbuchsen nach oben, an die das Ladegerät direkt angeschlossen werden kann. Jetzt kamen noch ein paar 4mm Löcher am Rand Der Holzplatte hinzu, damit dort die verschiedenen Ladekabel ihren Platz finden können.
Akkukoffer zum Laden von anderen Akkus Wenn der Koffer verschlossen ist, sieht man ihm seine Funktion nicht an. Nur wer ihn tragen will, bemerkt, dass er für seine Größe extrem schwer ist. Allerdings bin ich es gewohnt gewesen noch ein paar mehr 32er Packs in einem größeren Koffer zu tragen (insgesammt 9 stück) und durch die Lipoly Akkus bleibt mir dies jetzt erspart.

 

Die ersten Lipos sind verbraucht

Nachdem ich die NiCd Akkus im Koffer nützlich weiter verwenden konnte, ist mein erster Lipoly Akkupack mit seinen 10s4p 8000mAh und nur 5C Belastbarkeit veraltet und ersetzt die NiCd Zellen. In drei mal 3s4p zerteilt bleibt ein 1s4p Segment über. Die drei 3s4p Segmente werden zu einem 3s12p Pack verlötet und mit Gewebetape stabilisiert. Somit hat die nun fertige Energiequelle 11,1V und 24000mAh, das Genügt für viele Shockie Akku Ladungen und auch einige 5s Packs. Aufgrund des deutlich geringeren Gewichtes lässt sich der Koffer nun viel leichter tragen und hat noch Stauraum für Ladezubehör.

Akkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly ZellenAkkukoffer Ladestaion mit NiCd und Lipoly Zellen